Zweibeiner Trick: Spiel auf Kommando

P1010964

Es gibt verschiedene Varianten die Zweibeiner zum Spielen bringen. Hier schaue ich mit euch meine zwei liebsten Versionen an.

Bei der stiehl und renn weg Variante nimmt man eigentlich einfach etwas von dem Zweibeiner weg und haut ab (Sandwich, Fernbediehnung, Schuh…) falls alles geht wie geplant rennt der Zweibeiner einem dann nach und man kann ein interessantes Jagdspiel beginnen.

Für das nächste Spiel braucht man wenn möglich ein Quietsche-Spielzeug, welches man dann vor dem Zweibeiner immer wieder quietscht, wenn es funktioniert wirft der Zweibeiner das Spielzeug möglichst weit weg. Dann geht man wieder zum Zweibeiner und er wirft es nochmal. Wenn man kein Quietsche-Spielzeug hat kann man einfach ein normales Spielzeug an das Bein/ den Kopf des Zweibeiners immer wieder stupsen.

Eine andere Variante ist es an einem Kleidungstück des Zweibeiners zu ziehen (Socken, Jacke…). So kommt man in ein interessantes Tauzieh Spiel!

 

Advertisements

Zweibeiner Trick: Aufweckmodus

P1010943

Dieser Trick ist einfach zu verstehen, doch braucht Übung und Geduld. Man braucht ihn um die langschläfrigen Zweibeiner aufzuwecken, damit sie mit einem Spazieren gehen oder den Futterlieferdienst aktivieren.

Man fängt an in dem indem man auf dem Bett (und auch auf dem Zweibeiner) herumspringt, den Zweibeiner ableckt und wenn möglich das Licht anstellt. Dann kann man die Decke vom Zweibeiner wegziehen und ihn mit der Nase aufrecht stupsen. Dies wird leider immer so einfach sein. Erinnert euch daran den Aufweckmodus möglichst lärmig, so wachen auch grad die Nachbarn auf 😉

Oh, und lasst euch selbst nie aufwecken!

Zweibeiner Tricks: Essen Geber und Tür Öffner

P1010932Ich habe heute entschlossen eine neue Blogreihe zu starten: Zweibeiner Tricks! Wir fangen Mal mit zwei simplen Tricks an.

Der erste Trick kennt fast jeder Hund. Starrt den Zweibeiner während er isst mit euren süssen Hundeaugen an. Manchmal hilft es da noch wenn ihr an den Zweibeiner Beinen kratzt oder ab und zu traurig auf den Boden schaut. Dieser Trick funktioniert nicht bei allen Zweibeinern, aber bei Kindern und alten Zweibeinern hat man eine gute Chance.

Der zweite Trick heisst Tür Öffner und um ihn zu machen muss der Hund (also du) einfach möglichst lärmig mit den Pfoten an der Tür kratzen bis der Zweibeiner kommt und sie öffnet. Wenn er sie wieder schliesst wenn du draussen bist, kratzt du von aussen wieder. So lernt der Zweibeiner die Tür gerade offen zu lassen.

Probleme bei den Tricks? Oder Ideen für andere Zweibeiner Tricks? Schreibt mir in den Kommentaren!