An alle Zweibeiner die wünschen sie wären einen Hund

p1030258

Ich habe es langsam satt von all denen Menschen die meinen, einen Hund zu sein wäre ein Kinderspiel. Wenn man eine Liste machen würde mit Dingen die Zweibeiner am besten können, wäre reklamieren nur ein paar Stellen weiter unten als atmen. Deswegen habe ich beschlossen in diesem Beitrag darüber zu Berichten welch eine Tragödie das Hundeleben eigentlich ist.

Erstens Mal müssen wir unser Leben komplett an unsere Frauchen oder Herrchen anpassen. Wenn ich morgens um 5:00 Uhr aufstehe langweile ich mich erstmals min. drei Stunden bevor ich einen Spaziergang machen darf. Dafür werde ich mitten in meinem Mittagsschlaf geweckt um Gassi zu gehen. Hierbei muss ich mich ihrem Tempo anpassen.

Und wisst ihr was? Ich habe es anscheinend noch gut bei meinen Zweibeiner. Ich habe Mitleid mit all denen Hunden, die bei der Zweibeiner“wahl“ mishandelnde oder keine Dosenöffner erwischt haben. Zweibeiner, ihr habt ein gutes Leben (nehme ich Mal an). Seid optimistisch…

If an optimist had his left arm chewed off by an alligator, he might say, in a pleasant and hopeful voice, „Well, this isn’t too bad. I don’t have my left arm anymore, but at least nobody will ever ask me whether I am right-handed or left-handed,“ but most of us would say something more along the lines of „Aaaaah! My arm! My arm!” – Lemony Snicket

Passt dieses Zitat wohl?