An alle Zweibeiner die wünschen sie wären einen Hund

p1030258

Ich habe es langsam satt von all denen Menschen die meinen, einen Hund zu sein wäre ein Kinderspiel. Wenn man eine Liste machen würde mit Dingen die Zweibeiner am besten können, wäre reklamieren nur ein paar Stellen weiter unten als atmen. Deswegen habe ich beschlossen in diesem Beitrag darüber zu Berichten welch eine Tragödie das Hundeleben eigentlich ist.

Erstens Mal müssen wir unser Leben komplett an unsere Frauchen oder Herrchen anpassen. Wenn ich morgens um 5:00 Uhr aufstehe langweile ich mich erstmals min. drei Stunden bevor ich einen Spaziergang machen darf. Dafür werde ich mitten in meinem Mittagsschlaf geweckt um Gassi zu gehen. Hierbei muss ich mich ihrem Tempo anpassen.

Und wisst ihr was? Ich habe es anscheinend noch gut bei meinen Zweibeiner. Ich habe Mitleid mit all denen Hunden, die bei der Zweibeiner“wahl“ mishandelnde oder keine Dosenöffner erwischt haben. Zweibeiner, ihr habt ein gutes Leben (nehme ich Mal an). Seid optimistisch…

If an optimist had his left arm chewed off by an alligator, he might say, in a pleasant and hopeful voice, „Well, this isn’t too bad. I don’t have my left arm anymore, but at least nobody will ever ask me whether I am right-handed or left-handed,“ but most of us would say something more along the lines of „Aaaaah! My arm! My arm!” – Lemony Snicket

Passt dieses Zitat wohl?

Advertisements

Lieblings Hundewitze

p1030481
Ach, wie frech von den Zweibeinern mich im Sand zu begraben!

Vor circa einem Jahr habe ich einen Beitrag namens „Meine Lieblings Hundezitate“ geschrieben. Jetzt kommen die Witze dran.

  • Treffen sich zwei Hunde. Sagt der eine zum anderen: „Mein Herrchen ist so saublöd! Jetzt bring ich ihm schon zum tausendsten Mal den Ball und er wirft ihn immer wieder weg.
  • „Mein Hund kann mit der Pfote die Haustür öffnen“ prahlt Herr Müller. „Na und?“, meint Schmidt, „meiner hat seinen eigenen Haustürschlüssel!“
  • Trifft ein dicker Hund auf einen dünnen Hund und sagt: „Wenn man dich so ansieht, könnte man denken, eine Hungersnot wäre ausgebrochen!“ Darauf der Dünne: „Und wenn man dich so ansieht, könnte man denken, du seist schuld daran!“
  • Zwei Hunde im Park. Sagt einer: „Ich heiße ‚Aiko vom Schlosshof‘. Und du, bist du auch adelig?“ „Ja, ich heiße ‚Runter vom Sofa‘!“
  • Zwei einander fremde Tiere machen sich bekannt: „Ich bin ein Wolfsspitz. Mein Vater war Wolf und meine Mutter ein Spitz.“Ein nachdenkliches Schweigen setzt ein…Dann die etwas zögerliche Erwiederung: „Also ich, ich bin ein Ameisenbär…“
  • ,,Es soll Hunde geben, die intelligenter sind als ihr Herrchen“, erzählt Ferdinand. „Na klar,“ erwidert Fritz, „so einen hast Du auch.“ 😀

 

 

10 unbekannte Fakten übers Hündchen

P1030465.JPG

 

10 Fakten über Curly

Geschirr ins Mund! 

Im Spiel wenn meine Zweibeiner mir hinterherrennen packe ich immer mein Geschirr in den Mund. Warum ich dies mache, haben die Zweibeiner bis jetzt nicht herausgefunden 😉

Essensdieb!

Wenn etwas auf dem Tisch gelassen wird und die Zweibeiner sich verzischt haben, hopse ich auf den Tisch und innert Sekunden ist es weg. Nur haben die Zweibeiner mich schon mehrmals mit etwas Ketchup im „Bart“ oder Poulet knochen im Mund erwischt.

Bücher zerkauen!

Ich finde meine Zweibeiner lesen zu viel und habe deswegen schon zwei Bücher zerkaut. Eines davon war von der Bibliothek.

Kein Schosshündchen!

Wenn meine Zweibeiner auf mich zukommen wedle ich voller Freude. Sie heben mich hoch und ich höre auf. Und ruhig auf dem Schoss gesessen bin ich auch nur einmal. Damals war ich jedoch in Schock da ich vorher ins Wasser gefallen bin.

Sprunghündin!

Mein Lieblingstrick wäre es warscheinlich auf zwei Beinen zu hüpfen und um die Rolle  zu meistern brauchte ich am längsten.

 

Zecken überm Auge!

Im Moment habe ich zwar keine Zecken, doch bevor ich vom Tierarzt eine Tablette bekam hatte ich über dem Auge bis zu fünf Zecken am Mal. Glücklicherweise war der rest meines Körpers nicht so beliebt.

Die Ruhigste!

Aus allen meiner Geschwister war ich die ruhigste und das einzige Mädel. Während die anderen kämpften und spielten ging ich auf Entdeckungstour. Die Zweibeiner hätten doch raten können das ich gerne abhauen werde.

Hund auf dem Balkon!

Ich befinde mich am Tag meisten auf dem Balkon. Dort habe ich gute Aussicht und ein nettes Kau-Plätzchen, welches sich in der warmen Sonne befindet.

Ab in die Schule!

Da eine meiner Zweibeiner Lehrerin ist wurde ich schon ein paar Mal in die Schule mit genommen, wo ich jedes Mal etwas ruhiger wurde. Meine Nachbarshündin Radha hingegen geht immer mit zur Schule als Heilpädagogen Hund.

Nicht übertreiben!

Ich bin eigentlich gar nicht so schlecht im Gehorchen als es im Blog immer geschrieben wird. 😉

 

Welches Haustier wärst du?

P1030023

Ich weiss die meisten von euch sind Hunde. Doch falls ihr ein anderes Haustier wärt, welches wäre es?

Ich habe schon einmal einen Persönlichkeits Test für Hunde gemacht. Falls ihr den Test auch probieren möchtet klickt hier.

Der Sinn vom Leben…

a) …besteht darin zu bewegen und zu fressen.

b) …ist Unsinn 😉

c)  …besteht darin die Zweibeiner zu überreden das du jetzt gekuschelt werden solltest.

d) … Bei der Frage nach dem Sinn des Lebens geht es um die auf einen Zweck gerichtete (teleologische) Bedeutung des Lebens im Universum an sich oder um die biologische und sozio-kulturelle Evolution, insbesondere des Homo sapiens. Im engsten Sinn ist damit die „Deutung des Verhältnisses, in dem der Mensch zu seiner Welt steht“, gemeint… (Source Wikipedia)

Einen Spaziergang ist für dich…

a) …Gemütlich, besonders wenn man noch Schwimmen gehen kann.

b) …eine Entdeckungstour voller Abenteuer und Dingen zum beschnuppern.

c) …Zeit fürs Jagen.

d) …eine unwichtige Phase des Lebens.

Wenn du frisst…

a) …ist das in kleinen Mengen, schliesslich bist du ja auch klein.

b) …nimmst du immer nur das Beste.

c) …reklamierst du wie die Zweibeiner das bessere essen.

d) …nennt man das nicht fressen sondern essen. (Also wirklich die Hunde heutzutage!)

Spielen tust du am liebsten…

a) …draussen oder im Wasser.

b) …mit jedem, den du dazu überreden kannst.

c) …mit deinem Ball!

d) …auf dem Computer ❤

Wasser ist…

a) …deine Heimat und es macht viel Spass darin zu schwimmen 🙂

b) …zum Trinken und waschen.

c) …Ahhh! *abhau

d) …eine wichtige Lebenssource.

 

Am meisten A:

Du bist ein Fisch der Wasser liebt und das Leben schön gemütlich nimmt.

Am meisten B:

Am liebsten bist du frech und abenteuerlustig. So wie eine süsse Ratte.

Am meisten C:

Du bist eine Katze, sanftpfotig aber nicht harmlos trainierst du deine Zweibeiner.

Am meisten D:

Irgendwie denke ich keiner von euch hatte dieses Resultat…

Curlytipp: Nach dem Regenspaziergang

Heute habe ich für alle Vierbeiner einen super Tipp wie man sich nach einem Regenspaziergang trocknet. Ich weiss dies kann man auch mit einem stinklangweiligem Handtuch, indem man sich wie ein verrückter schüttelt oder sogar mit einem Haartrockner die Haare entnässt.

Doch da ich Curly obercool bin und alles auf meine Art mache (= , tue ich dies anders:

  1. Von Regenspaziergang nachhause kommen.
  2. Kurzes Schütteln.
  3. Lippen Lecken.
  4. Ins Haus.
  5.  Wenn Zweibeiner Handtuch nimmt abhauen.
  6. Zum Zweibeiner Bett.
  7. Aufs Zweibeiner Bett.
  8. Wie wild herumrollen, sich wälzen und die Nässe abreiben.
  9. Trockene Curly 🙂

Dazu finden die Zweibeiner meine Variante ausserst unerfreulich. Revenge: ich finds doch auch nicht erfreulich wenn sie ihren Regenschirm nicht teilen.

Wieder mal da

P1030001

Ich, Curly habe mir eine Blogpause genommen. Mir taten vom ständigen tippen der Tastatur die Pfoten weh und ehrlich gesagt hatte ich keine richtig tollen Ideen mehr.

Seit meinem letzten Beitrag war ich in  den Ferien, zum ersten Mal am Meer, habe mehr über Nachbarshündin Radha und meinen Bruder Mocca erfahren, habe paar mal mehr gebellt und tausend mal mehr abgehauen… Über all dies werde ich warscheinlich etwas berichten.

Doch auch Zweibeiner Tricks, Produkttests, Monatspfotos, Beschäftigungen mit…, Hunde Persönlichkeitstest, Hundetipps und sicher noch neues 🙂

Drei klassische Quatschideen für im Garten

P1010939

Was auch immer ihr nachmacht, ich übernehme keine Haftung!

Die Eidechsenjagd

Da dies die einzigen Dinger im Garten sind, die sich bewegen (Insekten, Zweibeiner und Kater Merlin ausgeschlossen, die sind zu langsam) jage ich mehrere am Tag. Leider habe ich noch keine einzige gefangen (was aber nur Unglück war).

Das Buddeln

Der grösste Klassiker! Hunde buddeln schon seit der Steinzeit, schon damals haben sie Zweibeiner damit geärgert. Zu Unrecht. Ihre Zweibeinerkinder lassen sie ja auch an den Sandkasten.

Das Abhauen

Bei mir gibts keinen Zaun.  von zehn Mal im Garten haue ich ab. Bei den restlichen zwei Mal bin ich an der Leine. Ich meine man kann ja auch in anderen Gärten buddeln oder Eidechsen jagen.

Zweibeiner Trick: Spiel auf Kommando

P1010964

Es gibt verschiedene Varianten die Zweibeiner zum Spielen bringen. Hier schaue ich mit euch meine zwei liebsten Versionen an.

Bei der stiehl und renn weg Variante nimmt man eigentlich einfach etwas von dem Zweibeiner weg und haut ab (Sandwich, Fernbediehnung, Schuh…) falls alles geht wie geplant rennt der Zweibeiner einem dann nach und man kann ein interessantes Jagdspiel beginnen.

Für das nächste Spiel braucht man wenn möglich ein Quietsche-Spielzeug, welches man dann vor dem Zweibeiner immer wieder quietscht, wenn es funktioniert wirft der Zweibeiner das Spielzeug möglichst weit weg. Dann geht man wieder zum Zweibeiner und er wirft es nochmal. Wenn man kein Quietsche-Spielzeug hat kann man einfach ein normales Spielzeug an das Bein/ den Kopf des Zweibeiners immer wieder stupsen.

Eine andere Variante ist es an einem Kleidungstück des Zweibeiners zu ziehen (Socken, Jacke…). So kommt man in ein interessantes Tauzieh Spiel!

 

Wie trainierbar bist du?

P1010972

Überall im Internet gibts Persönlichkeits-Tests, doch als Hunde sind die einen Fragen eher schwierig zu beantworten. Deswegen habe ich selbst einen erstellt!

Wenn deine Zweibeiner dich rufen…

a) Überlegst du dir zuerst ob es vorteilhafter wäre zu kommen oder taub zu spielen

b) Kommst du sofort angerannt, solange du ein grossartiges Leckerli bekommst

c) Fragst du dich wen sie rufen

d) Kommst du jedes Mal

Am liebsten wirst du belohnt mit…

a) Dem Spass am jagen, ins Wasser springen…

b) Futter 😛

c) Kuscheln, Futter UND Lob!

d) Lob reicht dir völlig aus

Wenn du nicht bekommst was du willst…

a) Probierst du alles von jaulen bis an den Zweibeiner Beinen zu ziehen um zu bekommen was du willst

b) Sabberst du den Zweibeiner an oder benutzt du deine Hundeaugen

c) Setzt du dich stur hin

d) Gibt es dafür sicher einen vernünftigen Grund!

In der Hundeschule…

a) Schaltest du sofort auf Bravmodus, zuhause bist du natürlich wieder normal

b) Folge ich, solange ich dafür Leckerli kriege

c) Weisst du nicht was du tun solltest

d) Ich muss doch nicht in die Hundeschule!

Tricks findest du…

a) Ich finde es lustig den Zweibeinern Tricks beizubringen!

b) Einen guten weg um an Leckerli zu kommen

c) Tricks? Wir sind noch bei den Basiskommandos

d) Jeden Tag lerne ich neue!

Am meisten A:

Du bist zu intelligent für die Zweibeiner. Untrainierbar!

 Am meisten B:

Alles fürs Futter! Eher gut Trainierbar.

Am meisten C:

Du bist stur und auch nicht der schlauste. Eher untrainierbar!

Am meisten D:

Du bist brav und tust alles für deine Zweibeiner! Super Trainierbar!

Froher 1. April

P1010508

Da heute erster April war, habe ich alles voller Vorsichtig gemacht. Doch wisst ihr was? Mir wurde kein einziger Streich gespielt. Eigentlich wurde niemandem unseres Rudels einen Streich gespielt! Wie langweilig… Aber wenigstens konnten sich die jüngeren Zweibeiner Streiche ausdenken um diese an Lehrern zu spielen. Auch wenn nicht alle funktionierten und die Mitschüler statt die Lehrer an die mit Zahnpasta bestrichene Türklinke greifen…

Nochmals einen frohen 1. April… 😉